Lange in Vergessenheit geraten haben wir diesen wunderschönen Tauchplatz im 2013 anlässlich unserer Explorer Tauchgänge wiederentdeckt.

Willst Du wissen, wo genau sich der Tauchplatz befindet?  Dann tauchst Du am besten mit uns. Wir zeigen Dir die Geheimtips am Thunersee.

Zugang

Direkt an der Wand Beatenbucht Direkt unter dem Wasserfall, der das klare Quellwasser aus den Beatushöhlen in den See abfliessen lässt. Dieser Tauchgang ist mit dem Boot des Tauchclub Thunersee erreichbar. Den schönen Tauchplatz zeigen wir dir gerne bei einer Ausfahrt mit dem Boot des TCT. Parkplatz und Abfahrt des TCT Bootes gemäss Detailagenda oder separater Absprache.

phoca thumb l 2013   Tauchpl tze   05

Biologie

Es hat Äste und Bäume, um die man oft Eglis sieht, in der Wand trifft man gelegentlich auf Trüschen. Bei ruhiger See sieht, dass das Wasser aus dem Beatenberg leicht gelbbraun ist.

 

Tauchgang

phoca thumb l 2013   Tauchpl tze   07

Tauchgang Richtung Interlaken

Unterhalb des Wasserfalls fällt der Abgrund steil bis ca. 15m ab, der schlickige Untergrund ist mit einzelnen Steinen überseht. Direkt unterhalb des Wasserfalls  hat es eine Krinne/kleiner Canyon. Bei ca. 15m beginnt die glatte Wand, die bis über 40m senkrecht abfällt. Die Wand steigt Richtung Interlaken an, bis sie in die Felswand an der Wasseroberfläche übergeht und diverse kleinere und grössere Löcher aufweist. Somit taucht man bei diesem Tauchgang an einer wunderschönen Steilwand aus.

phoca thumb l IMG 8571

Tauchgang Richtung Thun

Der Beginn der Wand wird allmählich tiefer (nach 25 Min. langsam tauchen ist die Kante auf ca. 20m) im unteren Bereich taucht man während dem gesamten Tauchgang in der Wand. Im Bereich des Wasserfalls hat es im oberen Bereich viele Äste, später hat es Richtung Thun Bäume und viele Äste und diverse Krinnen. 

phoca thumb l IMG 8584 001

 

Unabhängig davon, in welche Richtung Du dann tauchst, tauche vor dem Wasserfall ab. Es hat eine vom Wasser in den Felsen geschliffene Rinne, welche direkt nach unten führt; mit dem Bauch in die Rinne und ab nach unten wie auf einem Schlitten ...

 

 Gefahren: Neben der Tiefe sind vorallem bei trüber Sicht die Äste und Bäume im Wasser zu beachten.

 

Weitere Bilder siehe hier.

Drucken

Bitte einloggen, um dies zu kommentieren