Aareputzete Interlaken

54 Freiwillige folgten dem Aufruf der Fischerei-Pachtvereinigung Interlaken zum Aareputz. Sie holten zwar immer noch viel Abfall aus dem Wasser – aber weniger als früher.

Gemischte Teams aus Tauchern und Fischern brachten gleich mehrere Bootsladungen voll Velos, Gartenmöbeln, Bauabschrankungen, Regenschirmen, Handys und weiteren, oft rätselhaften «Fängen» an Land. «Sogar eine Münzzählmaschine war dabei», berichtete Kurt Sonderegger. «Allerdings ohne Inhalt.»

Bericht in der Berner Zeitung vom 11. Februar 2018